Hochzeitspapeterie

Die besten Tipps rund ums Thema Hochzeitspapeterie

 Vorweg: Als (Hochzeits-)Papeterie, oder auch schlicht Papierwaren, werden alle dekorativen sowie informativen Papierwerke einer Hochzeit bezeichnet (z. B. Einladungen, Kirchenhefte, Menü- und Namenskärtchen,…).

Viele Paare kommen zu mir mit dem Wunsch, ihre Hochzeit mit meiner handgefertigten Papeterie auszustatten. Mehr als die Hälfte weiß aber eigentlich gar nicht, was man bei der Hochzeitspapeterie alles beachten muss. Deshalb habe ich hier die, aus meiner Sicht, wichtigen Punkte für euch zusammengefasst.

Nicht nur das Hochzeitskleid und die Location sind von großer Bedeutung, auch die Papeterie sollte einen wirklich wichtigen Part bei jeder Hochzeit spielen. Sie gibt euren Gästen einen Vorgeschmack auf euren großen Tag und auch, in welche Stilrichtung ihr geht. Sie ist das Aushängeschild für eure Hochzeit. Außerdem ist sie ein wichtiger Bestandteil der Hochzeitsdekoration und ein stimmiges Gesamtkonzept bleibt den Gästen neben der Trauung selbst immer in schöner Erinnerung.

Erster Eindruck

 Durch eure Papeterie bekommen die Gäste einen ersten Eindruck von eurer Hochzeit, denn im Idealfall spiegelt die Einladung euch und den Stil eurer Hochzeit wider. Plant ihr eine traditionell-romantische Hochzeit, eine freie Trauung barfuß am Strand oder seid ihr trachtig unterwegs? Ganz egal, wie ausgefallen oder traditionell eure Hochzeit sein sollte, die Papeterie soll euch widerspiegeln.

Farbkonzept

 Meine erste Frage an meine Kunden ist immer: Habt ihr euch schon für Farben entschieden? Denn das Farbkonzept sowie der Stil sollten sich durch die gesamte Hochzeit ziehen. Von den Save the Date-Karten (Kärtchen, um euren Gäste den bevorstehenden Hochzeitstermin mitzuteilen) bis hin zu den Einladungen, den Menükarten, den Gastgeschenken und schlussendlich den Dankeskarten. Natürlich ist es genauso wichtig, dass der Brautstrauß sowie die restliche Blumendekoration und, wenn möglich, auch die Torte in dieses Farbkonzept passen, um ein harmonisches Gesamtbild zu erhalten.

Wann sollte man die Hochzeitspapeterie bestellen?

Wie sagt das Sprichwort so schön: „Je früher, desto besser!“ Ideal ist es, ein Jahr im Voraus mit den Vorbereitungen zu beginnen. Gäste, die für eure Hochzeit aus dem Ausland einreisen müssen, werden euch doppelt dankbar sein, wenn sie die Save the Date-Karte ein Jahr im Voraus bekommen, damit die Urlaubstage so wie die Reise auch gut geplant werden können. Außerdem ist es wichtig, den Personen, die in die Feierlichkeiten intensiv miteinbezogen sind (Trauzeugen, Brautjungfern,…), den Termin früh genug bekannt zu geben, damit sie sich gut darauf vorbereiten können. Die Hochzeitseinladungen selbst sollten spätestens 4 – 6 Monate vor der Hochzeit an die Gäste gesendet werden.

Online Papeterie kaufen?

Egal, wo ihr euch entscheidet, eure Papeterie zu erwerben, Proben sind das A und O, um sich ein klares Bild von der Qualität machen zu können. Ich bevorzuge immer ein persönliches Treffen, da ich mir schon ein Bild vom Paar machen kann und mit den Paaren dann gleich gemeinsam ein Muster nach genau ihren Wünschen fertigen kann. Manchmal ist das aufgrund der Entfernung nicht möglich, dann wird alles in engem Kontakt per Email, WhatsApp und natürlich einem Muster per Post besprochen und abgewickelt.

Bei vielen Onlineanbietern gibt es die Möglichkeit, schon fest vorgefertigte Designsets zu kaufen. Wichtig ist auf jeden Fall, dass es euch gefällt. Wenn ihr euch in ein fix fertiges Design verliebt habt, greift gleich zu. Wünscht ihr euch jedoch etwas Individuelles und Einzigartiges, was euch als Person und Brautpaar widerspiegelt, dann solltet ihr euch für ein extra angefertigtes personalisiertes Design, das ganz nach euren Wünschen und Vorstellungen gestaltet wird, entscheiden.

Hoffentlich konnte ich euch mit meinen Tipps einen kleinen Einblick in die Papeterie geben. Solltet ihr euch noch nicht entschieden haben, welche Hochzeitseinladungen es bei euch werden sollen, könnt ihr euch gerne bei mir melden.

 

Link zu Ramonas & Wolfgangs Hochzeitspapeterie

Denise & Dominik